Tokio 2300 DC TIG soldador 200A

VECTOR WELDING Soldadora Tokyo 2300

DC TIG 10-200A

encendido de alta frecuencia

Función de pulso

MMA / electrodo 10-170A

IGBT

Wählen Sie eine Variation aus: 
desde
359,10 €
incluido 19% IVA , Envío sin coste (Standard)
Precio anterior: 399,00 €
  • actualmente no disponible
Schweißgerät Tokyo 2300 Set

Referencia:T1050SIWM

SOLDADORA TOKYO 2300

El ligero Tokyo 2300 de Vector Welding es un soldador TIG de CC con 10-200A en modo TIG y 10-170A en modo MMA (electrodo).

Gracias al IGBT, la Tokyo2300 tiene una gran capacidad de carga de impulsos y ofrece un proceso de soldadura TIG preciso y eficaz.

El encendido HF yel control, potencia y capacidad de trabajo requeridos, permiten realizar una amplia gama de operaciones de soldadura profesional.

PROPIEDADES Y VENTAJAS del Tokyo2300:

  • Soldadura TIG DC:Soldadura de casi todos los metales.

  • Encendido HF (TIG)

  • Función de pulsos: En la soldadura por pulsos, la corriente de soldadura alterna entre la corriente de salida y la corriente de pico a la frecuencia deseada. Cuanto más largos son los intervalos, menos energía y calor se suministra a la pieza de trabajo.

  • 2 ciclos/ 4 ciclos

  • MMA/STICK/E-HAND: se utilizan electrodos revestidos - en este proceso, los electrodos son portadores del arco y metal de aportación en uno.

  • El moderno transistor bipolar de puerta aislada (IGBT) permite una conmutación rápida y, por tanto, con pocas pérdidas, de la corriente eléctrica.

  • Arranque en caliente: cada vez que se reinicia la soldadora, se suministra una sobrecorriente que favorece el encendido del arco.

  • Gracias a Arc Force, las gotas de material fundido pasan más fácilmente del electrodo a la pieza.

  • El antiadherente desconecta automáticamente el generador de soldadura si el electrodo se pega a la pieza de trabajo y hay que retirarlo a mano sin dañar la pinza del electrodo.

  • Protección contra sobrecalentamiento

  • 9 posiciones de memoria

características del tokio2300:

Tokyo 2300 Schweißgerät Funktionen

Tokyo2300 DETALLES TÉCNICOS:

Rango de ajusteCorriente de soldadura (modo TIG).
10 -200 A
Rango de ajuste de la corriente de soldadura (modo MMA/STICK)
10 -170 A
Ciclo de trabajo (ED) TIG 40°C
200 A a 18 V 40
Ciclo de trabajo (ED) MMA/STICK40°C
170 A a 26,8 V 40
Tensión de red
1 x 230 voltios
Frecuencia de red
50 - 60 Hz
Clase de protección
IP23
Dimensiones en mm (L x A x A)
320 x 160 x 380
Peso en kg
6,5
Normas
EN60974-1 / IEC60974-1

CONTROL DEL SISTEMA Tokyo2300:

Tokyo 2300 Systemsteuerung
1. encendido/apagado e indicador de sobrecalentamiento
4. función PULSE 7. hotstart/arc force/anti sick
2. modo de soldadura (MMA/WIG)
5. selección de parámetros
8. TRABAJO y GUARDAR
3. 2 bar/4 bar
6. visualizar


Tokyo 2300 Einstellungsdetails
1. avance del acelerador
5. corriente secundaria 9. corriente final
2. corriente de arranque
6. duración del impulso (%)
10. rebasamiento de gas
3. aumento de corriente 7. frecuencia de impulsos (Hz)
4. corriente primaria
8. disminución de corriente


Peso del envío: 11,60 kg
Medidas ( Longitud × Anchura × Altura ): 51,50 × 30,00 × 39,00 cm

Tokio 2300 DETALLES TÉCNICOS:

Rango de ajuste de corriente de soldadura (modo TIG)
10-200 A
Rango de ajuste de la corriente de soldadura (modo MMA / STICK)
10-170 A.
Ciclo de trabajo (ED) TIG 40 ° C
200 A en 18 V 40%
Ciclo de trabajo (ED) MMA / STICK 40 ° C
170 A en 26,8 V 40%
Tensión de red
1 x 230 voltios
Frecuencia de la red
50-60 Hz
clase de protección
IP23
Dimensiones en mm (L x W x H)
320 x 160 x 380
Peso en kg
6.5
Normas
EN60974-1 / IEC60974-1
Seleccionar variante

▶ DISPLAY

WIG DC Schweißgerät Tokyo 2300 Systemsteuerung

 

1. On/Off und Überhitzungssanzeige 4. Puls Funktion 7. Hotstart/Arc Force/Anit Stick
2. Schweiß-Modus (MMA/WIG) 5. Parameterauswahl 8. Job & Speichern
3. 2 Takt/ 4 Takt 6. Display

▶ DISPLAY DETAILS (WIG)

WIG DC Schweißgerät Tokyo 2300 Systemsteuerung Einstellungen

 

1. Gasvorlauf 6. Impulsweite 11. AC Frequenz (50-200HZ)
2. Startstrom 7. Impulsfrequenz (HZ) 12. Stromverlagerung (10-30%)
3. Stromanstieg  8. Stromabsenkung REM=Remote/Fernbedienungsleuchte
4. Primärstrom 9. Schlussstrom  
5. Sekundärstrom 10. Gasnachlauf  

▶ WIG EINSTELLUNGSMÖGLICHKEITEN

Folgend erklären wir Ihnen die Einstellungsmöglichkeiten für WIG-Schweißen - Einstellungsabfolge entnehmen Sie den DISPLAY DETAILS (WIG). In unserem Beispiel schweißen wir Stahlblech mit der Stärke 1,5mm. Bitte beachten Sie, dass die Schweißparameter immer individuell auf ihr Projekt anzupassen sind.

    1. Gasvorlaufzeit einstellen (von 0,1 bis 10 Sekunden), wir wählen 0,4 Sec. Faustregel: 0,1 Sekunden pro Meter Schlauchpaket sind eine gute Grundeinstellung.

    2. Startstrom: Einstellbar zwischen 10 und 200 Ampere, abhängig des gewählten Hauptstroms, wir wählen bei unserem Beispiel 30 Ampere, da wir mit 60 Ampere schweißen werden. Dadurch erzielen wir ein „weicheres“ Zünden, was besonders bei dünnen Blechen vorteilhaft ist. ACHTUNG: Diese Einstellungen sind nur im 4 Takt Modus aktiv.

    3. Stromanstiegszeit: Hier legen wir die Geschwindigkeit fest, in der das Gerät vom Startstrom auf den Hauptstrom wechselt. Der einstellbare Bereich ist abhängig vom Hauptstrom. In unseren Fall wählen wir 0,6 Sekunden.

    4. Hauptstrom: Beziehungsweise Schweißstrom, welcher zwischen 10 und 200 Ampere einstellbar ist. Wir wählen in unserem Fall 60 A.

    5. Grundstrom: Wenn wir pulsen, können wir hier eine zweite Stromstärke (niedrigere) einstellen, wobei unser Schweißstrom zwischen dem Hauptstrom und dem Grundstrom permanent wechselt. Der Anteil kann bestimmt werden.

    7. Pulsfrequenz (Hz): normalerweise liegt die Impulsfrequenz im Bereich bis 10Hz.

    6. Pulsdauer: Wird prozentual angegeben und definiert den Anteil des Hauptstroms, gegenüber dem Grundstrom.

    8. Stromabsenkzeit: Hier bestimmen wir den Zeitinterwall in welchem wir den Hauptstrom zum Endstrom absenken. Wir stellen hier wieder 0,6 Sekunden ein, damit verhindern wir die Bildung des Endkraters.

    9. Schlusstrom: Wir wählen 30A, den gleichen Wert wie unseren Startstrom.

    10. Gasnachlaufzeit: Vor allem bei Edelstahl wichtig, da wir eine geschützte Kühlung des Schweißbads auf dem Werkstück erzielen. Auch unsere Wolframnadel wird optimal gekühlt.

    11. AC Balance: Relevant beim Schweißen von Aluminium mit Wechselstrom (AC). Hier regeln wir das Zeitverhältnis zwischen der positiven und der negativen Halbwelle. Die Anzeige wird prozentual angezeigt. Eine Verringerung der Balance führt zu einer höheren Einbrandtiefe, eine Erhöhung verbessert die Reinigungswirkung.

    12. AC Frequenz: Hier wird die Frequenz des Wechselstroms eingestellt. Angezeigt wird die Frequenz in Herz, regelbar zwischen 10 und 200. Damit können wir hauptsächlich das Fließverhalten unseres Schweißbades beeinflussen. Eine höhere Frequenz fördert einen stabilen Lichtbogen, verringert aber die Leistung was ein zähes Bad ergibt. Bei einer niedrigen Frequenz wird der Lichtbogen instabiler, hat aber eine hohe Leistung und ergibt ein dünnflüssiges Bad, was uns ermöglicht dünne Bleche und Kehlnähte schneller zu schweißen.

Notificar cuando esté disponible de nuevo
Información de contacto
Productos relacionados